Preview: Karlstor München

Lichtinstallation und Videomapping am Karlstor München 12. und 13. September – »inside out – Münchener Originale werden lebendig«

München Lichtfestival

Wir erzählen eine Lichtgeschichte von vier Münchner Persönlichkeiten, die als sogenannte »Kragenköpfe« im Haupttorbogen des Karlstors eingearbeitet sind.

Hofnarr Prangerl *1745

videoinstallation-muenchen

Der letzte Münchner Hofnarr Georg Pranger alias Hofnarr Prangerl. Über ihn gibt es viele Anekdoten und Geschichten, z.B. diese: »Er ging einmal am helllichten Tag mit einer Laterne durch die Stadt und bat die Leute, ihm beim Suchen nach seinem Verstand zu helfen, den er verloren habe.«

 

Finessen Sepperl *1763

lichtinszenierung-muenchenSchon zu Lebzeiten war Joseph Huber alias Finessen Sepperl einer der populärsten Männer Münchens. Er überbrachte Liebesbriefe, konnte aber selbst weder lesen noch schreiben und galt daher als stets verschwiegener Postillon d‘ Amour. Auf neugierige Fragen antwortete er gerne:

»Nix Gwiß woas ma net.« – Nichts Gewisses weiss man nicht.

 

Franz Xaver Krenkl *1780

lichtinstallation-muenchenKutscher und Pferdehändler. Bleibende Berühmtheit erlangte er, als er die Kutsche von Kronprinz Ludwig im Englischen Garten verbotswidrig überholte und ihm dabei zurief:

»Majestät, wea ko, dea ko!« – Majestät, wer kann der kann!

 

Baron Sulzbeck *1776

muenchen-lichtkunstJosef Sulzbeck auch Baron Sulzbeck genannt, spielte Trompete und Kontrabass und trat mit anderen Musikern auf. Aus seinem Bravourstück »Schlacht bei Waterloo« stammt der Spruch:

»Hurraxdax, packs bei da Hax.« – Hurraxdax, pack sie am Bein

 

 

Videomapping / Lichtinstallation am Karlstor

Lichtkunst Installation am Karlstor München

Lichtinstallation Karlstor München

Lichtkunst Installation Karlstor München

Lichtinstallationen Künstler München | mbeam

München Lichtinstallation „inside out”

Das Karlstor – ein Münchener Original

lichtkunst-muenchenDas Karlstor ist das westliche Tor der historischen Altstadt und damit ein geschichtsträchtiger Zugang zur Münchner Innenstadt. Heute begrüßt und verabschiedet es die Besucher der Fußgängerzone. Die wenigsten jedoch wissen, dass im Haupttorbogen vier historische Münchner Persönlichkeiten als sogenannte »Kragenköpfe« eingearbeitet sind, die mit ihren Sprüchen und Witzen zum Teil noch heute präsent sind.

Special thanks to: Wolfgang Fischer, Tilo Hepe, Matthias Singer, Robert Herb, Katharina Alfeis, Andreas Böx, Petra Scherer, Franz Westner.

Herzlichen Dank für die Unterstützung:
Landeshauptstadt München und die City Partner München

 

munichlights und die Lichtinstallation »Münchner Originale werden lebendig« ist eine Idee und Initiative von: mbeam.de

fb-fan-btn-2           you-tube-mbeam

 

lichtkunst-muenchenmuenchen-lichtkunst